tma ottakring - Magnetfeldtherapie

Magnetfeld Wirkung und Therapie

Magnetfeldbehandlung bei Tieren hat vielerlei positive Effekte. Da Tiere auf
Magnetfelder viel stärker reagieren als Menschen, sind die Effekte auch deutlicher.
Die Einsatzgebiete in der Tiermedizin sind daher auch sehr vielfältig:

Magnetfeldbehandlung Tiere

Die Patienten sollten auf der Magnetfeldmatte Platz nehmen. Die Sitzung dauert,
je nach Indikation ca 30 Minuten und sollte mindestens 10 Sitzungen umfassen.
Die Tiere entspannen sich meist binnen kurzer Zeit bei der Magnetfeldbehandlung,
da sie die Wirkung deutlich merken und wissen, dass der Tierarzt nichts Böses
im Schilde führt, wenn sie auf der Matte liegen (zumindest haben wir diese
Erfahrung immer wieder gemacht)

Aus den oben angeführten Effekten durch die Magnetfeldbehandlung ergeben sich
vielseitige Anwendungsgebiete:

Magnetfeldbehandlung bei Gelenkserkrankungen

Dies ist eine der häufigsten Einsatzgebiete der Magnetfeldbehandlung. Meist handelt
es sich um chronisch degenerative Erkrankungen verschiedenster Gelenke. Gute
Erfolge hatten wir bei Arthrosen aber auch bei Hüftgelenksdysplasie kann mitunter
eine deutliche Linderung der Symptome herbeigeführt werden.

Magnetfeldbehandlung bei Frakturen

Natürlich kann eine Magnetfeldbehandlung einen Knochbruch nicht sofort heilen, aber
sie kann die Kallusbildung beschleunigen und daher die Frakturheilung begünstigen.

Magnetfeldbehandlung bei Entzündungen

Magnetfeldbehandlungen werden oft bei diversen Entzündungen (zB der Haut, der Gelenke,
der Zähne uvm.) eingesetzt. Nach unserer Erfahrung konnte teilweise die Dauer
der Antibiotikagabe dadurch reduziert werden.

 

 

Chirurgie
Interne Medizin
Labor
Allergiescreening
Röntgen & Ultraschall
Kardiologie
Zahnbehandlung
Homöopathie
Nosoden
Magnetfeldtherapie
Futtermittel
Hausapotheke
Hausbesuch

email

 

Magnetfeldbehandlung Tier

 

 

tma ottakring tiermedizinische ambulanz ihr Tierarzt mit Notdienst

Heigerleinstrasse 38/46
A-1160 Wien
Tel.: +43-1-4897979
Fax: +43-1-489797911

 

 

Valid XHTML 1.0 Transitional