Akupunktur in der Veterinärmedizin

Eine Alternative zur schulmedizinischen Schmerztherapie

 

In den letzten Jahren befassen sich immer mehr Tierärzte mit der traditionellen chinesischem Medizin (TCM) und ihrem Teilgebiet der Akupunktur, sie stoßen jedoch bei vielen Patientenbesitzern auf falsche Vorurteile und Missverständnisse gegenüber dieser Materie. Grund dafür ist wohl mangelndes Wissen und das klassische schulmedizinische Denken, welches sich in der „westlichen“ Gesellschaft schon seit Jahrhunderten etabliert hat. Aus diesem Grund sollen in diesem Artikel die traditionelle chnisesische Medizin (TCM) genauer beleuchtet und im Speziellen ihr Teilgebiet die Akkupunktur erörtert werden. Allgemeines: Das Wort Akupunktur stammt aus dem Lateinischen und wird von den zwei Wörtern „acus“ = Nadel und „punctio“ = stechen abgeleitet. Die Akupunktur ist Bestandteil der Chinesischen Medizin seit mehr als 4000 Jahren. Sie basiert auf der Lehre von Ying und Yang, zwei absolute Gegensätze, die nicht ohne einander existieren können. bzw. ergänzende Eigenschaften besitzen. Aus westlicher Sicht sind diese Gegensätze meist Extreme wie schwarz und weiß, heiß und kalt,.... Die alte chinesische Philosophie besagt, dass eine Krankheit erst durch ein energetisches Ungleichgewicht des Qis = Lebensenrgie entstehen kann. Das Qi wird auf den zwölf sogenannten Meridianen (=Leitbahnen) über den ganzen Körper verteilt. Auf diesen Meridianen befinden sich insgesamt bis zu 400 Akupunkturpunkte, die benutzt werden um durch das Einstechen von Akupunkturnadeln, das Qi zu beeinflussen und Störungen oder Blockaden im Qi- Fluss aufzuheben. Der wichtigste Grundgedanke der östlichen Medizin ist jedoch, den Patienten in seiner Gesamtheit zu therapieren, sprich Körper und Geist. Dies im Gegensatz zur westlichen Medizin, die meist nur die Krankheit an sich behandelt. Durchführung: Vor dem Griff zur Akupunktur-Nadel, wird zuerst eine ausführliche Anamnese erhoben. In diesem Gespräch informiert der Patientenbesitzer den Tierarzt vor allem über das Verhalten seines Tieres. Dies beinhaltet charakterliche Eigenschaften, Schlafgewohnheiten, die Fütterung bis hin zu den sichtbaren Schmerzäusserungen des Vierbeiners. Anschließend wird der Patient auf schmerzhafte Akupunkturpunkte abgetastet um eventuelle Störungen oder Blockaden des Energieflusses ausfindig zu machen. Nun werden sensorische Reize auf den betroffenen Punkten mit Nadelstichen ausgeübt, um eine Stimulierung des Hautareals zu bewirken, welches seinerseits reguliernd auf innere Organe und deren Funktionen einwirkt.
Anwendung:
Bei Hunden wird die Akupunktur vor allem bei Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparats wie z.Bsp.: Arthrosen, HD, Spondylosen (Verknöcherung der Wirbelsäule), Bandscheibenvorfall oder Arthritis angewendet. Sie stellt oft eine gute Alternative dar, wenn die medikamentöse Schmerztherapie ihre Wirkung verliert und das Problem nur noch chirurgisch gelöst werden kann, jedoch die Operation zu hohe Risiken mit sich bringt. Es gibt aber auch weitere Erkrankungen, bei denen die Akupunktur durchaus unterstützend wirken kann, wie z.Bsp.:

Anhand dieser Erfahrungen und medizinischen Ergebnisse, ist die Akupunktur mittlerweile ein Teilgebiet der Medizin, das nicht ausser Acht gelassen werden sollte. Ein wichtiger Aspekt ist die Aktivierung der selbstheilenden Kräfte des Körpers, was dazu führt, dass die Krankheit mit Köper und Seele bekämpft wird. Eine vermehrte Kombination aus der westlichen und dieser sehr alten östlichen Medizin (TCM), wäre wohl ein großer Fortschritt der sich zukünftlich lohnen würde, auch in der Veterinärmedzin. Denn wie bekannt ist, lässt sich nicht jede Erkrankung alleine mit Tabletten heilen, da die Ursache oft tiefgründiger liegen kann, auch bei unseren Tieren.
Sollten sie noch weitere Fragen zum Thema Akupunktur haben,
schreiben sie uns doch eine email !

 

Artikelverzeichnis

Tierkennzeichnung
EU Pass
Reiseapotheke
Geriatrieprogramm
Forum

email

 

Katze

 

 

tma ottakring tiermedizinische ambulanz ihr Tierarzt mit Notdienst

Heigerleinstrasse 38/46
A-1160 Wien
Tel.: +43-1-4897979
Fax: +43-1-489797911

 

 

Valid XHTML 1.0 Transitional